Seitenbereiche
Vertrauen ist die Basis.
Erfolg das Ergebnis.
Inhalt

Steuerzinssatz von 0,5 % pro Monat verfassungswidrig

Verzinsung von Steuernachforderungen und Erstattungen

Aktuell erhebt der Fiskus einen Zinssatz von 0,5 % pro Monat bzw. 6 % pro Jahr auf Steuernachforderungen (§ 238 Abgabenordnung/AO). Diesen Zinssatz zahlt der Fiskus auch auf Steuererstattungen. Die Zinsen werden stets nach Ablauf der zinsfreien Karenzzeit fällig. Diese beträgt grundsätzlich 15 Monate und beginnt mit der Steuerentstehung bzw. nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Steuer entstanden ist.

Zinssatz ab 2014 verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat im Beschluss vom 8.7.2021 (1 BvR 2237/14, 1 BvR 2422/17) die aktuellen Verzinsungsregelungen für verfassungswidrig erklärt. Das BVerfG begründet dies u. a. mit der Ungleichbehandlung von Steuerschuldnern, deren Steuer erst nach Ablauf der Karenzzeit festgesetzt wird, gegenüber Steuerschuldnern, deren Steuer bereits innerhalb der Karenzzeit endgültig festgesetzt wird. Außerdem liege nach Auffassung des BVerfG eine Ungleichbehandlung und damit ein Verstoß gegen Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG) vor, zumal der Zinsberechnung für Verzinsungszeiträume ab dem Jahr 2014 ein Zinssatz von monatlich 0,5 % zugrunde gelegt wurde. Dass das BVerfG diese Ungleichbehandlung erst für Verzinsungszeiträume ab 2014 feststellt, liegt daran, dass bis in dieses Jahr hinein regelmäßig noch Habenzinsen erzielt werden konnten.

Zinssätze bis 2018 anwendbar

Für die Jahre ab 2014 bis 2018 stuft das BVerfG die Regelungen zwar für verfassungswidrig ein, Steuerpflichtige können aber dennoch keine Rückzahlung vom Fiskus verlangen. Die verfassungswidrigen Verzinsungsregelungen dürfen zu Gunsten der Finanzkassen für alle bis einschließlich in das Jahr 2018 Verzinsungszeiträume weiter angewendet werden.

Neuregelung ab 2019

Erst ab Verzinsungszeiträumen, die in das Jahr 2019 fallen, versagt das BVerfG die Anwendung der bisherigen Regelungen mit der Folge, dass Steuerpflichtige eine Rückzahlung erwarten können bzw. das Finanzamt Erstattungszinsen zurückfordern kann. Der Gesetzgeber ist außerdem verpflichtet, bis zum 31.7.2022 eine verfassungsgemäße Neuregelung zu treffen.

Stand: 05. Oktober 2021

Bild: ©vegefox.com/stock.adobe.com

Erscheinungsdatum:

Steuerberatung

Das Steuer- und Abgabenrecht ist umfassend, viele Details sowie zahlreiche Neuerungen sind kontinuierlich zu beachten.

Dafür sind ein umfangreiches Know-how und laufende Weiterbildung erforderlich. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie in allen Steuerfragen sowie bei der Planung Ihrer Unternehmenszukunft.

Mehr dazu

Finanzbuchhaltung

Die Finanzbuchhaltung ist ein zeitintensiver Arbeitsbereich. Wir unterstützen Sie gerne mit unserem Know-how.

Durch ein Outsourcing erfahren Sie zeitliche Entlastung und profitieren von unserem umfassenden Reporting.

Mehr dazu

Lohnbuchhaltung

Besonders bei der Lohnbuchhaltung ist ein umfangreiches und aktuelles Wissen in Sachen Steuerrecht erforderlich.

Wir stellen Ihnen gerne unser Know-how in diesem Themenbereich zur Verfügung.

Mehr dazu

Jahresabschluss

Für die Erstellung des Jahresabschlusses ist umfangreiches Wissen zu diversen Vorschriften erforderlich.

Die steuerverschärfende Rechtslage macht diese Aufgabe zusätzlich komplexer. Unser Team steht Ihnen gerne mit umfassendem Know-how zur Verfügung.

Mehr dazu

Einkommensteuererklärung

Bei der Erstellung einer Einkommensteuererklärung gibt es viel zu beachten, um einen eventuellen Steuervorteil realisieren zu können.

Wir bieten Ihnen professionelle Unterstützung bei Ihrer Steuererklärung und beraten Sie gerne bei der Findung steueroptimaler Lösungen.

Mehr dazu

Gründungsberatung

Wir begleiten Sie gerne von Ihrer Geschäftsidee bis zu Ihrer Unternehmensgründung und beraten Sie in allen Fragestellungen.

Eine umfassende Gründungsplanung bezieht alle Unternehmensbereiche mit ein. Unabhängig von der geplanten Unternehmensgröße stellen wir Ihnen unser Know-how zur Verfügung.

Mehr dazu

Unternehmensnachfolge

Bei der Definition einer Unternehmensnachfolge sind zahlreiche Aspekte zu behandeln. Neben persönlichen sind auch erbrechtliche und gesellschaftsrechtliche Fragen zu klären.

Wir unterstützen Sie gerne in diesem Entscheidungsprozess und beraten Sie in steuerlichen und finanziellen Fragen anlässlich der Unternehmensübergabe.

Mehr dazu

Private Vermögens- und Finanzplanung

Im Rahmen einer privaten Vermögens- und Finanzplanung legen wir gemeinsam den Grundstein für Ihren Erfolg.

Sie teilen uns Ihre Ziele mit, wir unterstützen Sie bei der optimalen Umsetzung.

Mehr dazu
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.